Fashion-Blog Les Magnifiques von Valentina & Lydia

Les Magnifiques
Heute hat Laura Engels im Chili-Echo, eine Rubrik vom Darmstädter Echo, bzw. Sonntags-Echo das „südhessische“ Fashion-Blog Les Magnifiques von Valentina aus Butzbach & Lydia aus Darmstadt vorgestellt. Klasse Aktion vom Echo und für uns auch ein Grund gute Fashion-Blogs in einer neuen Rubrik hier vorzustellen. Die Besten findet Ihr übrigens auch rechts unter der Blogroll. Selbst krank wird noch vom Bett aus gebloggt, aber wer schon wieder Lust auf einen Double Cheeseburger hat, dem muss es inzwischen wieder recht gut gehen…

Modemesse FASHION CITY WEST in Frankfurt

Modemesse FASHION CITY WEST in Frankfurt
Modemesse am 24. und 25. Oktober 2009 im Frankfurter Hochhaus SCALA
Nach zwei erfolgreichen Jahren im UFO („Fashionheim“) wandert Frankfurts junge Designermoden-Verkaufsmesse nach Westen und hat nun 15. Stock des SCALA einen spektakulären Veranstaltungsort gefunden.
Erwartet werden rund 25 Designer aus dem Rhein-Main-Gebiet und aus ganz Deutschland, die ihre neuesten Kollektionen zeigen und zum Kauf anbieten. Aus dem Frankfurter Raum kommen z.B. das Label LOCKSTOFF von Ulla Beeker und Dagmar Krömer, Elvira Spohr (elli’s design schneiderei) und Doris Ivanschitz (Die Kleidmanufaktur, Kronberg). Überregional haben sich u.a. Silke Schäfer (Mahel Lederdesign) und das junge Münchner Label Das Komitee angekündigt.
Als Styling-Special gibt es eine Typberatung, die von den Frankfurter Szene-Friseuren Cut Club angeboten wird.
Ergänzt wird die Modemesse in diesem Jahr mit einer Möbel- und Design-Sonderschau, die ebenso wie die verschiedenen Kunstaktionen, die um die Messe stattfinden, vom Kaiser & Cream Art District kuratiert wird. Guido Braun, Initiator der FASHION CITY WEST: „Die Zusammenarbeit mit Kaiser & Cream und Leander Rubrecht wird der Messe durch die Integration weiterer Design-Horizonte einen neuen Kick geben. Dazu kommen Aktionen auf den Freiflächen und die Bespielung der Innenräume mit aktueller Videokunst. Diese Initiativen ergänzen unser Konzept kongenial und werden den Besuchern eine Vielzahl an zusätzlicher Inspiration bieten.“
Auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt: Jana Jander versorgt im Fashion Cafe hungrige und Messebesucher mit frischen Kuchen und bietet neben Kaffee und Softdrinks auch das eine oder andere geistige zum Genuss.
Das Modewochenende beginnt am Donnerstag, dem 22.10., um 18 Uhr mit einer großen Party im Frankfurter Club VELVET. Neben einer exklusiven VIP-Lounge für Aussteller, Models und die regionale Modeszene findet auch der mit Spannung erwartete Catwalk in diesem Rahmen statt. Und bereits vor dem Club empfängt der Berliner Künstler „38317“ die Fashion People unter anderem mit dem offiziellen Messe-Song „We play for H&M“.
Am darauf folgenden Freitag ist Ordertag für Einkäufer und Fachbesucher. Samstag und Sonntag ist die Messe tagsüber von 10 bis 18 Uhr für jedermann geöffnet – natürlich bei freiem Eintritt!
Aktuelle Infos findet man unter www.fashioncitywest.de oder auf www.maincouture.de – dem Modeportal für die Rhein-Main-Region.

Adresse und Öffnungszeiten:
FASHION CITY WEST im Hochhaus SCALA
Solmsstr. 83 (Ecke Franklinstraße – „City West“)
60486 Frankfurt am Main

DO  22.10. 18 Uhr Party + Modenschau (ca. 19:30 Uhr) im Club VELVET
(Weißfrauenstr. 8-14, Frankfurt-Innenstadt)
FR  23.10. Ordertag / Preview für Fachbesucher und Presse
SA  24.10. 10-18 Uhr für jedermann geöffnet
SO  25.10. 10-18 Uhr für jedermann geöffnet

FASHION@SOCIETY: Mode trifft Politik

stylisch
Symposium zu Modedesign, Jugendkulturen und sozialen Identitäten am 8. September 2009 in Berlin mit Designerin Eva Gronbach und Moderator Ole Tillmann
Ob Haute Couture, Second Hand oder Kleidung aus dem Textil-Discounter – unsere Garderobe ist mehr als nur Verpackung. Sie ist der kulturelle Code eines Lebensgefühls, des sozialen Status und nicht selten ist sie mit einer bestimmten Jugend- und Musikkultur verbunden. Das Symposium „FASHION@SOCIETY: Modedesign, Jugendkulturen, soziale Identitäten“ beleuchtet am 8. September 2009 die soziale Dimension von Mode als Medium sozialer Abgrenzung und Zugehörigkeit. Die Veranstaltung der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und des Goethe-Instituts findet in der Berliner Akademie der Künste am Pariser Platz statt.
Zu den Referenten gehören unter anderen die Designerin Eva Gronbach, die DDR-Modejournalistin Dorothea Melis und die Soziologin Silke Borgstedt. Die Moderation übernimmt Ole Tillmann. Parallel zu den Vorträgen und Diskussionsrunden gibt es ein Fashion-Café und zahlreiche originelle Projektpräsentationen wie die des Labels „Mitumback“, das Neukreationen aus Altkleidern schafft. Weiterlesen

Look des Tages

look des tages

(by Shelley M.)

Und mal wieder habe ich den heutigen Look des Tages bei lookbook.nu gefunden.

Es sollen also die Knoten in Hemden und T-Shirts total in sein, stand sogar in der letzen Glamour. Diesmal dürfen sogar die Jungs mitmachen.

Hier gefällt mir vorallem die Kombination mit der kurzen Jeans und den schwarzen Pumps.

Hauptsache bequem

Sie selbst ist unkompliziert und ihr Styling auch. Schauspielerin Liv Tyler legt wert darauf, dass ihr Outfit gemütlich ist. Komisch? Nein, clever. Sie macht also einen guten Kompromiss zwischen bequem und schick, indem sie sich lässig anzieht: Ein Tunika-Kleid, Leggins und Ballerinas, das ist ihr Lieblingsoutfit.

Sie liebt heiße Heels, trägt sie aber nur für Partys, sonst trägt sie nur flache Schuhe. Auch ihre Red-Carpet-Garderobe hält sie eher lässig. Sie trägt lieber weite Kleider oder Blazer. Wenn sie elegante Kleider anhat, sagt sie, wird sie oft mit Liz Taylor verglichen. „Das ist cool. Aber mal ehrlich: Wen interessiert das?“

Cut!

Model Erin Wasson macht es vor: Jetzt heißt es nicht mehr ‚Haut zeigen!‘ sondern ‚Wie Haut zeigen?‘ – Schnitte in die Klamotten! Ob in Jeans oder Kleidern. Hauptsache aneinander gereiht und nicht zu viel. Also: Alte, langweilige Jeans raus, Scheren raus und schneiden! Den Rest des Outfits etwas schlichter halten und raus auf die Straße mit dem neuen Hingucker!

Ich habs auch schon gemacht und aus der grauen, langweiligen Jeans von H&M wurde meine neue Lieblingsjeans! Man zeigt Haut und ist trotzdem noch angezogen. Supi, nicht?

Also viel Spaß dabei.